~ dawn ~ daily shit ~
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Meine Homepage

http://myblog.de/dawny79

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Naja,

heute sollte ich eigentlich Gespr?ch haben, aber meine Therapeutin ist krank. Ist aber nicht so schlimm, mir geht es gar nicht mal so schlecht. Klar, tags?ber in der Einsamkeit gehen die Gedanken mit mir durch. Aber ich versuche, sie nicht gewinnen zu lassen, auch wenn es schwer ist. Ich bin st?ndig auf der Suche nach Mustern, so wie "Wenn etwas Bestimmtes wie etwas anderes ist, was ich ok finde, dann kann ich es annehmen". Wenn es in kein Schema passt - und zwar in das, wonach mir gerade ist - dann gibt das Probleme. Dann ist alles falsch, und zwar echt alles, kein Kompromiss. Und dabei tu ich mir damit gar keinen Gefallen, es macht alles kaputt, zerst?rt jede Spontanit?t... In einem Forum habe ich einen guten Spruch gelesen:

du standest so oft mit dem R?cken zur Wand mit dem hochm?tigen Blick eines Richters und w?rst so gerne beteiligt gewesen an der Spontanit?t der anderen...

Daraus wird ziemlich klar, was es kaputt macht. Ziemlich viel. Naja. Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung, oder?
4.10.04 19:10


Tja,

auch das ist eben \'daily shit\', auch wenn es mir ansonsten besser geht. Meine Eltern sind einfach schwierig, was soll ich machen... Da ist so viel Desinteresse oder was auch immer, ich werde bl?d behandelt. Zum Geburtstag meines Mannes tauchen sie hier auf, bei meinem muss ich bl?d fragen, ob ich kommen darf. Und dann stehen halt auch noch hundert andere Dinge in ihrem Terminkalender. Sorry, bei mir im Kalender steht "Papa Geburtstag" und erst drunter alles andere, so viel zu den Priorit?ten. Es w?rde mir nichts machen, wenn sie was anderes vorhaben, aber dass einfach nichts kommt von ihrer Seite, keine Anfrage, hey du, was machst du denn an deinem Geburtstag, das schmerzt. Und wenn es einmal so w?re auch nicht schlimm, aber es ist halt IMMER so, es war nie anders.
Naja, und dann habe ich da eine "Freundin", die komischerweise immer zu gestresst ist, um mal nach anderen zu schauen. Auch sowas von, wenn es nicht immer so w?re ok, aber immer renne ich hinterher, bem?he mich und bekomme daf?r genau einen Satz in Bezug auf meine Probleme in ihrer Email.
Nerv nerv nerv nein eigentlich machts mich traurig...
5.10.04 22:25


Bezaubernd


Es f?llt nicht schwer,
Dich bezaubernd zu finden.
Du siehst beneidenswert aus,
hast bewundernswerte Kinder und
bewahrst perfekt Deine Fassade.
Aber es f?llt schwer,
Dich ernst zu nehmen.
Du bist erschreckend unzuverl?ssig,
hast eine verletzend zynische Art und
bewahrst perfekt die Distanz.

Aus der Zauber.


(c) dawny79
9.10.04 17:55


Manchmal habe ich das Gef?hl, dass es mir vor allem deswegen schlecht geht, weil ich mich zu sehr von mir selbst entferne... Mir fehlt irgendwie so ein Grundgef?hl zu mir, f?hle mich sehr substanzlos, eher wie ein Gebilde aus Nebel, keine feste Struktur... Schwer zu beschreiben... Ich merke gar nicht richtig, dass ich "da" bin. Heute, zwei Tage vor meinem Geburtstag f?hle ich mich wie so oft einsam, habe zu viel getr?umt heute nacht und zu schlecht geschlafen. Ich bin gerade gar nicht sicher, ob ich ?berhaupt etwas richtig machen kann. Alles was ich tue scheint falsch... oder auch nicht, ich wei? es nicht. Ich warte...

11.10.04 13:53


Tja, mal sehen, wer sich heute alles meldet... Ich habe die Nacht sehr schlecht geschlafen, hab mir hundert Gedanken gemacht, was ich falsch gemacht habe, ob ich was falsch gemacht habe... ob ich selber schuld bin??? Aber was ist das, wenn man nicht offen reden kann, dann mache ich nur das gleiche wie bisher, wie immer, n?mlich meinen Mund halten um des lieben FALSCHEN Friedens willen. Und irgendwie gef?llt mir das inzwischen gar nicht mehr, ich m?chte mich auf etwas verlassen k?nnen... Letztendlich zweifle ich sonst wieder an mir selbst. Obwohl ich das jetzt nat?rlich auch tue. Aber ich stehe zu dem, ich m?chte einfach nicht mehr alles akzeptieren, genauso wie ich nicht mehr alles ablehnen m?chte. Differenzieren hei?t das Zauberwort, was passt mir und was nicht? Vieles ist auch v?llig in Ordnung...
Trotzdem... das kann heute ein ganz ganz schlechter Tag werden oder ein wundersch?ner, je nachdem...
13.10.04 06:38


Naja, also der Mittwoch lief dann recht gut, wenn er auch komplett ?berladen war mit hunderttausend sch?nen, schlimmen und denkw?rdigen Ereignissen. So einen anstrengenden Geburtstag hatte ich glaube ich noch nie...
In einer wichtigen Angelegenheit hat sich wohl auch wieder alles geregelt, wor?ber ich sehr erleichtert bin - wenn ich das auch noch mit Vorsicht betrachte. Da kommt halt mein "Ich bin lieber mal mi?trauisch, als mich zu fr?h zu freuen" - Gen raus.
Einfach ist das alles ja auch nicht f?r mich, diese menschlichen Kontakte... Ich stecke da so viel an Emotionen rein, dass ich mich komplett drin verlieren kann, was mir viel Angst macht. Es ist nie ausgewogen bei mir, dabei w?nsche ich mir das so sehr: Eine "normale" Beziehung, eine "normale" Freundschaft... Nicht immer dieses Chaos, diese Unf?higkeit, mich angemessen einzulassen... So dass ich mir damit nicht schade. Ich frage mich oft, ob das andere, die nicht von meinen Problemen wissen, mitkriegen, ob es auff?llt, wie hammerschwer und anstrengend das f?r mich ist. Kontakte sollen ja bereichern, helfen, unterst?tzen... wenn das der Wurm drin ist, fehlt einem viel und man muss notgedrungen innerlich immer einsam sein.
Naja, ich arbeite ja daran, dass es anders wird. Und es ist auch schon besser geworden. Also werde ich mal nicht den Mut verlieren!!
15.10.04 21:04


Seit gestern wei? ich, dass mein Mann und ich einen Jungen bekommen! Es war unverkennbar auf dem Ultraschall zu sehen!! :-) Das ist schon richtig seltsam, denn wir waren ja ALLE auf ein M?dchen fixiert. Man hat da Erwartungen, von denen man gar nichts wei?. Jetzt muss ich mich erst mal dran gew?hnen, ich kann mir das gar nicht vorstellen, ich und einen Jungen! Ich habe schon auch das Gef?hl, dass das damit zu tun hat, dass ich mit Jungs/M?nnern einige schlechte Erfahrungen in meinem Leben gemacht habe. Zu denen fehlt mir irgendwie der Bezug. Aber H. meinte, es macht wenig Sinn, sich fremde Kinder vorzustellen, wie es mit denen w?re, mit dem eigenen Baby - was es ja auch eh erst mal ist - ist es ganz anders. Und da hat er recht.
Wahrscheinlich denke ich, mir mit einem M?dchen leichter zu tun, wird mich ein Sohn auch lieben, m?chte der auch was mit mir zu tun haben oder macht er dann alles mit dem Papa? Und wie kann ich mit einem Jungen umgehen? Ich bin da ganz unsicher... :-(
Das Schlimme ist, dass ich so viel reindeute in diese Sache, was bedeutet es, dass ich erst mal einen Sohn bekomme? Meine Mama hat M?dchen bekommen, ich habe Angst, ihr nicht ?hnlich genug sein zu k?nnen. W?rde sie ihren Segen zu einem Enkelsohn geben? Das ist wohl meine wichtigste Frage... :-((((((
20.10.04 15:55


Zur Beruhigung: Inzwischen habe ich mich l?ngst an den Gedanken gew?hnt, einen Jungen zu bekommen. Sicher ist es was anderes als mit einem M?dchen, aber eben einfach nur anders und das ist ja auch okay so. Mit dieser Gewissheit ?ber das Geschlecht kamen diese ganzen ?berlegungen und ?ngste in Gang, wie das wohl mal wird mit meinem Kind, schaffe ich das alles... usw. Und dadurch dass es eine "nicht kalkulierte Schwangerschaft" *war (weil wir uns auf ein M?dchen fixiert hatten), habe ich diese ?berlegungen nicht f?r einen Jungen durchgespielt. Jetzt wei? ich es eine knappe Woche und mein Mann und ich haben uns soeben auf einen Namen geeinigt: Jonah Noel! Und was soll ich sagen, ich bin h?llisch verliebt in diesen Namen und in meinen dazu geh?rigen kleinen Bauchstrampler!!! Es ist also alles in Ordnung! :-)
Ansonsten gehts mir auch recht gut, muss ich sagen, bin nicht sonderlich instabil und f?hle mich fit... (ok ein wenig ?ngstlich auch, aber das ist ja quasi Standard bei mir).

Komm bald mein ich hoffe es geht Dir gut!
25.10.04 21:35


Okay, mir gehts nicht so gut... Ich schlafe total schlecht und wache st?ndig auf in der Nacht. Und bin dann tags?ber total durch den Wind. Und ich hab nix zu tun, das nervt mich gewaltig! Mit dem Studium kann ich nicht weiterkommen, weil die sich nicht einig sind ob sie nun was umstrukturieren oder nicht und so hocke ich nur rum *nerv*. Arbeiten gehen kann ich jetzt auch nicht mehr... Irgendwas Sinnvolles w?rd ich schon gern machen... ach nerv...
27.10.04 13:46





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung